Vormontage
 
 
 
  

Vormontage

Im Anschluss an die Produktion erfolgt das Anbringen der Gewindeeinsätze oder T-Nutschienen. Fahrständerbohrwerke bis hin zu M 52 bohren Gewindebuchsen zur Montage von Linear-Führungsschienen oder seitlichen Ständern aus Granit für Portalmaschinen. Nach dem Ausbrechen der Hohlbohrkerne werden die Edelstahl-Gewindeeinsätze mit Zweikomponenten-Epoxydharz eingeklebt. Dabei erreichen wir eine Positioniergenauigkeit von unter 0,1 mm.

Auf Wunsch übernimmt Reitz auch die Teil- oder Komplettmontage kundeneigener Geräte und Maschinen.

 
 
Vormontage