Reitz - Maschinenbetten aus Granit

Maschinenbauteile aus Granit

Präzision in Granit: Optimaler Bestandteil bei der Herstellung von Maschinenbauteilen

Die Herstellung hochmoderner Maschinenkomponenten aus uraltem Naturhartgestein – auf den ersten
Blick ein Widerspruch, auf den zweiten eine ideale Kombination:

Warum Granit?

Granit ist aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften ein optimaler Werkstoff für die Herstellung von Präzisionsmaschinen.

Vorteile:

  • Geringer thermischer Ausdehnungskoeffizient

  • Abriebs-Festigkeit

  • Geringe Wärmeleitfähigkeit

  • Hohe Präzision im Mikrobereich

Damit ist Granit der optimale Werkstoff für Präzisionsmaschinen – angefangen von Koordinatenmessgeräten bis hin zum allgemeinen Maschinenbau mit Hohnen, Schleifen und Fräsen. Je nach Anforderung stehen verschiedene Granitarten, wie zum Beispiel Impala, zur Verfügung. Wir beziehen hochwertige Hartgesteine aus unseren Partner-Steinbrüchen in Europa und Südafrika.

Reitz - Granit Vorteile

Anwendungsbereiche

Sehr gute thermischen und schwingungsdämpfenden Eigenschaften des Granits machen ihn zu einem Hervorragenden Werkstoff im Präzisionsmaschinenbau, z.B. für Werkzeugmaschinen, Messmaschinen, Maschinen für die Elektronikproduktion, Optikmaschinen sowie Mess- und Prüfstände. Er findet Einsatz im Sondermaschinenbau und bei Teilen mit einfachen Geometrien in der Massenfertigung.

Die Fertigung

Die für die hochgenaue Fertigung von Maschinenkomponenten, Messtischen und -platten benötigten Granit-Rohblöcke werden zunächst mit einem Aufmaß von einigen Millimetern zugeschnitten. Danach werden die Blöcke auf Zweiständer-Führungsschleifmaschinen bis zu einer Ebenheit von 5 bis 20 μ bearbeitet. Anschließend bohren Fahrständerbohrwerke die Teile für die Gewindeeinsätze zur Montage von Linear-Führungsschienen, Antrieben, Messsystemen und Anbauteilen. Nach dem Ausbrechen der Hohlbohrkerne werden die Edelstahl-Gewindeeinsätze mit Zweikomponenten-Epoxydharz eingeklebt. Die erreichbare Positioniergenauigkeit ist < +/-0,1 mm.

Die Endbearbeitung durch Feinläppen in vollklimatisierten Feinmessräumen bei 20 (± 0,2)°C ermöglicht eine reproduzierbare Ebenheitstoleranz von 1μm.

Auf Wunsch übernimmt Reitz auch Teil- oder Komplettmontagen nach Kundenvorgabe.

Mit optischen und optoelektronischen Messmitteln wird die Fertigung der Maschinenkomponenten bei Bearbeitung und Montage überprüft und dokumentiert.

Wir liefern Maschinenkomponenten mit Abmaßen bis zu 12.000 x 4.300 x 1.500 mm (L x B x H).

Wir bauen Komponenten für folgende Maschinen:

  • Hoch dynamische Präzisionswerkzeugmaschinen
    (Schleifen, Drehen, Bohren, Fräsen)

  • Optische Maschinen

  • Messmaschinen

  • Prüfstände

  • Fundamente

  • Maschinen der Luft- & Raumfahrttechnik

  • Maschinen für die Elektronikproduktion

  • Präzisionslaserbearbeitungsmaschinen

  • Inspektionsmaschinen

  • Druckmaschinen

Präzisions-Maschinenbauteile aus Granit

(Mess- und Prüfstände)

Wir finden das µ!

Die Mess- und Prüfstände, die wir für unsere Qualitätssicherung nutzen, können wir auch für Kunden liefern.

Dabei kommen bei uns verschiedene Techniken zum Einsatz:

  • Optisches Vermessen mit Autokollimatoren

  • Laserinterferometer und Lasertracker

  • Elektronische Neigungswagen (Präzisions-Wasserwagen)

REITZ TEC QUALITY

Wir garantieren für unsere Teile eine Genauigkeit bis 1µ.

Reitz - Prazisions-Maschinenbauteile aus Granit

Granit in der Messtechnik

Die Erfahrungen bei der Herstellung von Mess- und Prüfständen sowie Koordinatenmessgeräten zeigen, dass Granit deutliche Vorteile zu herkömmlichen Werkstoffen aufweist.

Für das Erreichen hoher Messgenauigkeiten müssen die Messabweichungen minimiert werden. Die mechanische Konstruktion ist der Faktor, der am besten und nachhaltigsten zu beeinflussen ist. Der Einsatz von Granit in der Messtechnik ist ein solcher Faktor, um die Konstruktion von KMG‘s zu beeinflussen. Granit hat gegenüber metallischen Werkstoffen einen geringeren Ausdehnungskoeffizienten (ca. 5 µm/m*K), und damit eine geringere absolute Ausdehnung gegenüber diesen (z.B. Stahl α = 12 µm/m*K). Eigenstabilität, Temperaturbeständigkeit, Schwingungsdämpfung und Genauigkeit der Führungen sind die vier Eigenschaften, die Granit zum optimalen Werkstoff für Maschinen der Koordinatenmesstechnik machen.

messmaschine_pmm_g_firma_leitz

Gebaut mit REITZ' Granit: Messmaschine PMM-G der Firma Leitz >

20190910 132720 ret

Messplatten

Die Ebenheit der Oberfläche ist entscheidend

Messplatten aus Granit sind Hilfsmittel in der Qualitätssicherung zum Vermessen von Fertigungsteilen. Granitplatten werden branchenübergreifend für Mess- und Prüfeinrichtungen überall dort eingesetzt, wo Präzision wiederholbar sein muss. Hohe Bedeutung kommt dabei der Ebenheit der Oberfläche zu. Die hohe Oberflächenqualität wird durch Schleifen und abschließendes händisches Läppen der Messplatte aus Granit erreicht. Je nach Güteklasse sind dafür mehrere Mess- und Läppvorgänge notwendig.

Füllen Sie unser Anfrageformular aus und erhalten Sie Ihr individuelles Angebot!